Ad libitum

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

von lateinisch: libere - uneingeschränkt

1 Definition

Der Ausdruck ad libitum, kurz ad lib., bedeutet "nach Belieben" bzw. "uneingeschränkt".

2 Medizin

In der Arzneitherapie - vor allem bei der Schmerzbehandlung - bezieht sich der Begriff "ad libitum" auf das Dosierungsschema eines Wirkstoffs. Bei einer ad-libitum-Verordnung wird ein Medikament vom Pflegepersonal nicht nach einem festen Schema gegeben, sondern situativ nach Bedarf verabreicht. Diese Verordnung bleibt bis zum Widerruf durch den Arzt bestehen.

In der Neu- und Frühgeborenenpflege bezieht sich der Begriff auf die Ernährung des Kindes. Die zugeführte Nahrungsmenge unterlliegt keinem Limit. Das Kind darf z.B. so viel trinken, wie es möchte.

3 Veterinärmedizin

Unter einer ad libitum-Fütterung versteht man den uneingeschränkten Zugang eines Tieres zu Futter und Wasser. Sie stellt somit das Gegenteil zur restriktiven Fütterung, bei der Futter portioniert vorgesetzt wird.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Ad_libitum&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Ad_libitum

Diese Seite wurde zuletzt am 7. November 2020 um 21:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.692 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: