Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

AV-Loop: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „''Synonym: arteriovenöse Gefäßschleife, Venenloop'' ==Definition== Ein AV-Loop dient als Arteriovenöse Fistel bei Fehlen von passenden Gefäßen im Ar…“)
 
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Ein AV-Loop dient als [[Arteriovenöse Fistel]] bei Fehlen von passenden Gefäßen im Areal eines [[Gewebedefekt]]s der Schaffung von Anschlussgefäßen zur Deckung mittels [[Freie Lappenplastik|Freier Lappenplastik]].
+
Als '''AV-Loop''' bezeichnet man eine [[arteriovenöse Fistel]] zur Schaffung eines Anschlussgefäßes für eine anschließende [[freie Lappenplastik]]. Ein AV-Loop wird bei Fehlen von passenden Gefäßen im Areal des zu deckenden [[Gewebedefekt]]s eingesetzt.
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
Bei Indikation zur Defektdeckung bei Patienten mit schlechten Gefäßverhältnissen oder großen Traumata, bei denen kein direkter Gefäßanschluss des [[Lappenplastik|Lappens]] in Defektnähe möglich ist, wird die Gefäßversorgung mittels AV-Loop ermöglicht.
+
Der AV-Loop wird u.a. bei der Deckung komplexer Rumpfdefekte durch freie Lappen verwendet, z.B. [[prästernal]] oder an der seitlichen [[Thoraxwand]]. Dabei wird ein Stück der [[Vena saphena magna]] zwischen die [[Arteria subclavia|Arteria]] und [[Vena subclavia]] oder zwischen die [[Arteria axillaris|Arteria]] und [[Vena axillaris]] geschaltet.
 
[[Fachgebiet:Plastische u. ästhetische Chirurgie]]
 
[[Fachgebiet:Plastische u. ästhetische Chirurgie]]
 +
[[Tag:Fistel]]
 +
[[Tag:Lappenplastik]]

Aktuelle Version vom 8. November 2020, 19:41 Uhr

Synonym: arteriovenöse Gefäßschleife, Venenloop

1 Definition

Als AV-Loop bezeichnet man eine arteriovenöse Fistel zur Schaffung eines Anschlussgefäßes für eine anschließende freie Lappenplastik. Ein AV-Loop wird bei Fehlen von passenden Gefäßen im Areal des zu deckenden Gewebedefekts eingesetzt.

2 Hintergrund

Der AV-Loop wird u.a. bei der Deckung komplexer Rumpfdefekte durch freie Lappen verwendet, z.B. prästernal oder an der seitlichen Thoraxwand. Dabei wird ein Stück der Vena saphena magna zwischen die Arteria und Vena subclavia oder zwischen die Arteria und Vena axillaris geschaltet.

Diese Seite wurde zuletzt am 8. November 2020 um 19:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

198 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: