Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

ACR-Klassifikation

Version vom 11. Mai 2016, 14:49 Uhr von Marc Weber (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Die vom American College of Radiology (ACR) erstellte Klassifikation teilt mammographische Aufnahmen nach dem Anteil an Drüsengewebe ein.

Die Klassifikation bezieht sich dabei sowohl auf die Sensitivität der Beurteilbarkeit, welche mit zunehmendem ACR-Grad abnimmt, als auch auf das mit jeder Stufe progrediente Entartungsrisiko.


ACR-Klassifikation


1: unter 25% Drüsengewebe. Überwiegend lipomatös.

2: 23% - 50% Drüsengewebe. Fibroglandulär.

3: 50% - 75% Drüsengewebe. Innhomogen dicht.

4: >75 % Drüsengewebe. Homogen dicht.

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

10.128 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: