Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

A-Bande

Version vom 12. März 2015, 19:41 Uhr von Sang Paik (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: A-Streifen, A-Zone, anisotrope Bande
Englisch: A-band

1 Definition

Die A-Bande ist der Abschnitt eines Sarkomers, der im Lichtmikroskop im polarisierten Licht doppelt lichtbrechend (anisotrop) ist. Durch die Doppelbrechung erscheint er hier hell, im normalen Lichtmikroskop oder im Elektronenmikroskop hingegen durch die höhere Dichte dunkel. Umgekehrtes gilt für die I-Bande, welche isotrop und somit als dunkle Bande im Polarisationsmikroskop zu erkennen ist.

2 Hintergrund

Die A-Bande besteht aus dicken Myofilamenten, den Myosinfilamenten und den Aktinfilamenten, die in diesen Bereich hineinragen und sich mit den Myosinfilamenten verzahnen. In der Mitte der A-Bande befindet sich ein Bereich der frei von Aktinfilamenten ist - er wird H-Zone genannt.

Die Länge der A-Bande bleibt bei der Muskelkontraktion konstant.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (3.9 ø)

35.930 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: