Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

A-Bande: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: ''Synonyme: A-Streifen, A-Zone, anisotrope Bande''<BR> '''''Englisch''': A-band'' ==Definition== Die '''A-Bande''' ist der Abschnitt eines Sarkomers, der im [[Lich...)
 
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Die '''A-Bande''' ist der Abschnitt eines [[Sarkomer]]s, der im [[Lichtmikroskop]] im polarisierten Licht doppelt lichtbrechend ([[anisotrop]]) ist. Er erscheint optisch dichter und daher dunkler als die benachbarte [[I-Bande]].
+
Die '''A-Bande''' ist der Abschnitt eines [[Sarkomer]]s, der im [[Lichtmikroskop]] im ''polarisierten Licht'' doppelt lichtbrechend ([[anisotrop]]) ist.  
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
Die A-Bande besteht aus dicken [[Myofilament]]en, den [[Myosinfilament]]en. Teilweise ragen die [[Aktinfilament]]e in diesen Bereich hinein und verzahnen sich mit den Myosinfilamenten. In der Mitte der A-Bande befindet sich ein Bereich der frei von Aktinfilamenten ist, er wird [[H-Zone]] genannt. Die Lange der A-Bande bleibt bei der [[Muskelkontraktion]] konstant.
+
Durch die Doppelbrechung erscheint die A-Bande im polarisiertem Licht hell. In nicht polarisiertem Licht oder im [[Elektronenmikroskop]] sieht sie hingegen durch ihre höhere Dichte dunkel aus. Umgekehrtes gilt für die [[I-Bande]], welche [[isotrop]] und somit als dunkle Bande im Polarisationsmikroskop zu erkennen ist.
 +
 
 +
Die A-Bande besteht aus dicken [[Myofilament]]en, den [[Myosinfilament]]en und den [[Aktinfilament]]en, die in diesen Bereich hineinragen und sich mit den Myosinfilamenten verzahnen. In der Mitte der A-Bande befindet sich ein Bereich der frei von Aktinfilamenten ist - er wird [[H-Zone]] genannt.  
 +
 
 +
Die Länge der A-Bande bleibt bei der [[Muskelkontraktion]] konstant.
 +
 
 +
<center>[[Bild:Sarkomer002.swf]]</center>
 
[[Fachgebiet:Histologie]]
 
[[Fachgebiet:Histologie]]
 +
[[Tag:Muskel]]
 +
[[Tag:Sarkomer]]

Aktuelle Version vom 12. März 2015, 19:47 Uhr

Synonyme: A-Streifen, A-Zone, anisotrope Bande
Englisch: A-band

1 Definition

Die A-Bande ist der Abschnitt eines Sarkomers, der im Lichtmikroskop im polarisierten Licht doppelt lichtbrechend (anisotrop) ist.

2 Hintergrund

Durch die Doppelbrechung erscheint die A-Bande im polarisiertem Licht hell. In nicht polarisiertem Licht oder im Elektronenmikroskop sieht sie hingegen durch ihre höhere Dichte dunkel aus. Umgekehrtes gilt für die I-Bande, welche isotrop und somit als dunkle Bande im Polarisationsmikroskop zu erkennen ist.

Die A-Bande besteht aus dicken Myofilamenten, den Myosinfilamenten und den Aktinfilamenten, die in diesen Bereich hineinragen und sich mit den Myosinfilamenten verzahnen. In der Mitte der A-Bande befindet sich ein Bereich der frei von Aktinfilamenten ist - er wird H-Zone genannt.

Die Länge der A-Bande bleibt bei der Muskelkontraktion konstant.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (3.9 ø)

35.930 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: