Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stupp-Schema

Synonym: Stupp-Protokoll

1 Definition

Das Stupp-Schema ist ein Therapieschema zur Behandlung des Glioblastoma multiforme. Namensgebend ist der Schweizer Mediziner Dr. Roger Stupp.

2 Schema

Das Stupp-Schema sieht vor, dass Patienten mit histologisch gesichertem Glioblastoma multiforme einer Radiochemotherapie zugeführt werden. Sie besteht aus einer fraktionierten Bestrahlung mit je 2 Gy an 5 Tagen der Woche über einen Zeitraum von 6 Wochen. Zusätzlich erhält der Patient über die Dauer der Bestrahlung täglich 75 mg Temozolomid pro Quadratmeter Körperoberfläche. Nach der Radiotherapie erfolgen sechs Behandlungszyklen á 28 Tage mit 150-200 mg Temozolomid pro Quadratmeter Körperoberfläche an jeweils 5 Behandlungstagen (5/23-Zyklus).

3 Hintergrund

Stupp verglich 2005 573 Patienten mit der Diagnose Glioblastoma multiforme. 84% wurden bereits reseziert. Die mittlere Überlebenszeit betrug 14,6 Monate bei kombinierter Therapie wobei die alleinige Strahlentherapie im Mittel nur eine Überlebenszeit von 12,1 Monaten brachte. Die 2-Jahre-Überlebensrate betrug 26,5%, wenn Patienten nach dem Stupp-Schema behandelt wurden und 10,4%, wenn die Patienten lediglich bestrahlt wurden.[1]

4 Nebenwirkungen

Neben den üblichen Nebenwirkungen von Strahlen- und Chemotherapie wirkt sich Temozolomid vor allem auf das Hämatopoetische System aus (Leukopenie, Thrombopenie).[2] In einigen Fällen wurde ein Anstieg der Leberenzyme bishin zum lethalen Leberversagen festgestellt.[3]

5 Quellen

  1. Stupp R et al.: Radiotherapy plus concomitant and adjuvant temozolomide for glioblastoma. N Engl J Med. 2005 Mar 10;352(10):987-96
  2. Marcus Niewald et al.: Toxicity after radiochemotherapy for glioblastoma using temozolomide - a retrospective evaluation Radiat Oncol. 2011; 6: 141. Published online 2011 Oct 21. doi: 10.1186/1748-717X-6-141 PMCID: PMC3213071 PMID: 22017800
  3. [http://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RHB/2013/rhb-temozolomid.pdf?__blob=publicationFile&v=3 BfArM Risikoinformationen, abgerufen am 15.10.2018

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

204 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: