Sarkoidose

Auch ein Diabetes insipidus kann durch den ZNS-Befall ausgelöst werden. Knochensarkoidose: Am Knochen kann die Sarkoidose zystische Veränderungen der Fingerknochen verursachen, welche typischerweise im Rahmen des Jüngling-Syndroms auftreten.
24.11.2004, Emrah Hircin

Pankreas

Das Duodenum muss geteilt und neben dem Pankreas wieder zusammengefügt werden. siehe auch: Verdauung, Alkohol, Diabetes mellitus 7 Weblinks Europäisches Pankreas Zentrum Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg 8 Quellen ↑ John H.
06.01.2004, Georg Graf von Westphalen

Niere

Glukose beim Diabetes mellitus) die so genannte Nierenschwelle übersteigt, wird er nicht ins Blut rückresorbiert, sondern mit dem Harn ausgeschieden.
05.11.2003, Georg Graf von Westphalen

Hyperkaliämie

Bei Patienten mit Diabetes mellitus und hyporeninämischem Hypoaldosteronismus oder chronischer Nierenerkrankung können jedoch kaliumreiche Lebensmittel (v.a.
10.12.2005, Emrah Hircin

Insulin

, Insulinanaloga, Insulinresistenz Tags: 3D-Modell, 3D-Molekül, 3D-Struktur, Blutzucker, Diabetes, Diabetes mellitus, Hormon, Insulin, Laborparameter, Präanalytik Fachgebiete: Biochemie, Endokrinologie u.
07.01.2004, Georg Graf von Westphalen

Atherosklerose

Menschen über 80 Jahren praktisch immer vorhanden. 6 Ausbreitungstypen Nach der Ausbreitung der atherokslerotischen Plaques unterscheidet man: zentripetaler progredienter Typ: Beginn in der Peripherie, dann Ausbreitung auf zentrale Gefäße, z.B. bei Diabetes
19.11.2003, Georg Graf von Westphalen

ACE-Hemmer

ACE-Hemmer verlangsamen die Progredienz von Folgeerkrankungen der Niere bei Hypertonie und Diabetes mellitus.[3] 3.3 Wirkungen bei chronischer Gabe Bei chronischer Gabe von ACE-Hemmern können Serinproteasen wie z.B. die Chymase oder Kathepsin G, welche
19.11.2004, Emrah Hircin

Koronare Herzkrankheit

Herzinfarkt) eines Patienten mit stabiler Angina pectoris abschätzen:[1] Risikofaktor Punkte Komorbidität * Nein 0 Ja 9 Diabetes mellitus Nein 0 Ja 6 Stärke der Angina pectoris (AP) I - normale Aktivität ohne Einschränkungen 0 II - normale Aktivität leicht
28.05.2004, Dr. Frank Antwerpes

Erysipel

Diabetes mellitus, Verbrennung oder Leberzirrhose, das Ansprechen auf die Therapie erschwert, da von einer Immunsuppression auszugehen ist.[3] 7 Quellen ↑ Brindle, R.
27.02.2005, Emrah Hircin

Cushing-Syndrom

Curr Opin Endocrinol Diabetes Obes. 2015 Jun;22(3):180-4. doi: 10.1097/MED.0000000000000159. Piper W: Innere Medizin. 2. Auflage, 2012. Springer Verlag Tags: Eponym, Hyperkortisolismus Fachgebiete: Endokrinologie u.
23.02.2004, Janina Barth

924 Ergebnisse
Seite: 2 von 93
Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: