Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Römische Kamille

Synonyme: Große Kamille, Dickköpfe, Härmelchen, Hemdknöpf, Kuhmelle, Tüfelschrut, Kathreinenblume u.a.
Stammpflanze: Chamaemelum nobile, Anthemis nobilis
Handelsnamen: Fima 89 Alchemilla Komplex N® u.a.
Englisch: Chamaemelum nobile, Chamomile, low chamomile, Roman Chamomile, English Chamomile, ground apple

1 Definition

Die Römische Kamille gehört zur Familie der Korbblütengewächse (Asteraceae). Die in der Kamille enthaltenen Wirkstoffe werden in der Medizin als Phytotherapeutikum eingesetzt.

2 Hintergrund

Die Römische Kamille ist eine bis zu 30 cm hohe, mehrjährige, krautige Pflanze, die in Nordafrika, Westeuropa und im Mittelmeerraum beheimatet ist. In der Naturheilkunde finden das blühende Kraut und die Blüten Verwendung. Mit Hilfe der Wasserdampfdestillation wird aus den Blüten das ätherische Öl gewonnen. Die europäische Volksmedizin verwendete die Römische Kamille bereits im Mittelalter bei Verdauungsbeschwerden und zur Behandlung der Hysterie.

3 Wirkstoffe

Zu den Hauptkomponenten gehören ätherische Öle, u.a. Chamazulen, Flavonglykoside, Angelikasäure-Ester, Isobuttersäure, Nobilin, Bisabolol, Pinocarvon, Polyethin, Bitterstoffe, Azulen sowie Harz.

4 Wirkung

Dem Naturheilmittel werden u.a. antiseptische, bakterizide, antiinflammatorische, analgetische, diuretische, fungizide, beruhigende, tonisierende, fiebersenkende, schweißtreibende, appetitanregende, verdauungsfördernde, menstruationsfördernde, krampflösende sowie anthelmintische Eigenschaften zugeschrieben. Die Wirkungen sind jedoch wissenschaftlich nicht ausreichend belegt.

5 Indikationen

Die Römische Kamille wird traditionell als supportive Therapie bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

6 Applikationsformen

Das Naturheilmittel wird oral oder topisch als Arzneitee, Dilution, Öl, Salbe sowie Creme appliziert.

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

8 Kontraindikationen

Fachgebiete: Naturheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Juli 2014 um 12:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

833 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: