Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prostatatumor (Hund)

Synonym: Prostatageschwulst
Englisch: prostate cancer

1 Definition

Als Prostatatumor bezeichnet man benigne oder maligne Neoplasien der Prostata beim Hund.

2 Epidemiologie

Prostatatumoren werden etwa gleich häufig bei sexuell intakten wie auch bei kastrierten Rüden im Alter von durchschnittlich 10 Jahren diagnostiziert. Großrassige Hunde zeigen einen deutliche Überrepräsentation.

3 Pathologie

Bei den Neoplasien der Prostata handelt es sich hauptsächlich um Adenokarzinome. Die meisten hochmalignen Adenokarzinome haben in mehr als 80 % der Fälle zum Zeitpunkt der Diagnosestellung bereits metastasiert. Die Tumorzellen streuen über die Lymphbahnen in die Iliakal-, Becken- und Sublumballympknoten und vereinzelt auch retrograd in die Popliteallymphknoten. Anschließend gelangen sie hämatogen in die Lunge und ins Skelett - bevorzugt in die Lendenwirbel.[1][2]

4 Klinik

Betroffene Rüden leiden hauptsächlich an folgenden Symptomen:[3]

5 Differenzialdiagnosen

Bei nicht-kastrierten Rüden müssen verschiedene Erkrankungen der Prostata ausgeschlossen werden:

6 Diagnose

Die Diagnose wird mittels Prostatabiopsie oder Aspirationszytologie gestellt. Eine Untersuchung von Prostatasekret gibt keinen Aufschluss über das Vorliegen einer Erkrankung, da die Untersuchungen oft falsch-negative Resultate liefern.

7 Therapie

Eine kausale Therapie ist derzeit (2019) nicht möglich. Die Behandlung ist rein palliativ.

8 Prognose

Die Prognose bei Tumoren der Prostata ist infaust.

9 Literatur

  • Hans G. Niemand (Begründer), Peter F. Suter, Barbara Kohn, Günter Schwarz (Herausgeber). Praktikum der Hundeklinik. 11., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke-Verlag, 2012.

10 Quellen

  1. Leroy BE, Northrup N. Prostate cancer in dogs: comparative and clinical aspects. Vet J. 2009 May;180(2):149-62. (abgerufen am 31.10.2019)
  2. Simone Chevalier et al. The dog prostate cancer (DPC-1) model: a reliable tool for molecular imaging of prostate tumors and metastases EJNMMI Res. 2015; 5: 77 (abgerufen am 31.10.2019)
  3. Maureen A. Griffin et al. Lower Urinary Tract Neoplasia Vet Sci. 2018 Dec; 5(4): 96. (abgerufen am 31.10.2019)

Diese Seite wurde zuletzt am 1. November 2019 um 10:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: