Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus semitendinosus

1 Definition

Der Musculus semitendinosus ist ein zur Oberschenkelmuskulatur bzw. ischiocruralen Muskulatur gehörender Muskel.

2 Verlauf

Der Ursprung des Musculus semitendinosus ist das Tuber ischiadicum (Os ischii), sein Ansatz die mediale Seite des Tibiakörpers. Fast die gesamte distale Hälfte des Muskels besteht aus seiner Ansatzsehne (Tendo). Diesem Umstand verdankt er seinen Namen und er ist in situ dadurch leicht auszumachen.

Die Sehne des Musculus semitendinosus bildet zusammen mit Musculus sartorius und Musculus gracilis den Pes anserinus superficialis, eine gänsefußartig geformte Verbindung der drei Ansatzsehnen.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Varietät

Im Muskelbauch des Musculus semitendinosus tritt in manchen Fällen eine schräg verlaufende Intersectio tendinea auf.

4 Innervation

Die Innervation des Musculus semitendinosus erfolgt durch den Nervus ischiadicus (tibialer Anteil).

5 Funktion

Der Musculus semitendinosus beugt im Kniegelenk und streckt im Hüftgelenk. Er unterstützt die Innenrotation der Tibia.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

34 Wertungen (4.21 ø)

99.862 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: