Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Labyrinthus membranaceus (Veterinärmedizin)

Synonym: häutiges Labyrinth

1 Definition

Als Labyrinthus membranaceus, bzw. häutiges Labyrinth, bezeichnet man in der Veterinärmedizin einen Teil des Innenohrs (Auris interna). Es handelt sich um ein dünnwandiges Hohlraumsystem.

2 Anatomie

Das häutige Labyrinth ist in das knöcherne Labyrinth (Labyrinthus osseus) eingebaut und mit Endolymphe gefüllt. Dort, wo das häutige Labyrinth der innenwandigen Periostauskleidung des knöchernen Labyrinths nicht unmittelbar anliegt, schiebt sich der perilymphatische Raum (Spatium perilymphaticum) dazwischen. Dieser Raum ist mit Perilymphe gefüllt und wird teilweise von zarten Bindegewebssträngen durchzogen, was ihm ein gekammertes Aussehen verleiht.

Das häutige Labyrinth besteht aus zwei Anteilen:

3 Quellen

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band IV: Nervensystem. 4., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4150-2
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1

Tags:

Fachgebiete: Anatomie, Veterinärmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 24. September 2021 um 10:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

7 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: