Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Krebsvorsorge

Synonym: Krebsfrüherkennung, Krebs-Check-Up

1 Definition

Unter Krebsvorsorge versteht man medizinische Maßnahmen, die der Früherkennung und Verhinderung von malignen Tumorerkrankungen (Krebs) dienen.

Im engeren Sinn wird der Begriff in Deutschland häufig für den in den Krebsfrüherkennungs-Richtlinien definierten Katalog diagnostischer Maßnahmen zur Krebserkennung verwendet, die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für GKV-Patienten festgelegt werden.

2 Nomenklatur

Die beiden Begriffe werden oft synonym verwendet.

3 Hintergrund

Das Ziel der Krebsvorsorge ist, Vorstufen oder frühe Stadien einer Krebserkrankung zu identifizieren, bevor Beschwerden auftreten. Die frühzeitige Erkennung erhöht in vielen Fällen die Erfolgsaussichten einer Behandlung und hat damit einen positiven Einfluss auf die Überlebenszeit.

4 Beispiele

Für folgende Krebserkrankungen gibt es die Möglichkeit von Vorsorgeuntersuchungen:

Auch die regelmäßige Selbstuntersuchung ist ein wichtiger Teil der Krebsvorsorge. Hierzu gehört:

5 Prophylaxe

Neben den Vorsorgeuntersuchungen zählen im weiteren Sinne auch primärprophylaktische Maßnahmen zur Krebsvorsorge. Hierzu gehören u.a. Lebensstilanpassungen, wie der Verzicht auf kanzerogene Substanzen (Zigarettenrauchen) oder ein gewissenhafter UV-Schutz der Haut. Auch Impfungen, wie z.B. die HPV-Impfung von Kindern und Jugendlichen, können einen Schutz vor bestimmten Krebserkrankungen liefern.

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Juni 2021 um 10:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

7.351 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: