Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Hufbeinfraktur (Pferd)

Synonym: Fractura phalangis distalis
Englisch: fractures of the distal phalanx, coffin bone fractures

1 Definition

Als Hufbeinfraktur bezeichnet man eine Fraktur des Hufbeins beim Pferd.

2 Vorkommen

Hufbeinfrakturen sind seltene Verletzungen des Hufbeins. Sie kommen sowohl bei Vorder- als auch bei Hintergliedmaßen vor, treten aber gehäuft im lateralen Abschnitt des linken Vorderhufs und im medialen Abschnitt des rechten Vorderhufs bei Rennpferden auf.

3 Ätiopathogenese

Hufbeinfrakturen entstehen in den meisten Fällen traumatisch. Durch plötzlich einwirkende Kräfte (z.B. Ausschlagen gegen Boxenwände) oder durch den stumpfen Aufprall der Sohlenfläche auf unebenem, hartem Boden sowie auf Steine kommt es zur Fraktur des Hufbeins.

Prädisponiert sind Rennpferde sowie Pferde, die an Hufrehe leiden.

4 Klassifizierung

Hufbeinfrakturen werden in sieben Typen eingeteilt:

Typ  Befund
I Hufbeinastfraktur ohne Gelenkbeteiligung
II schräge oder paraxiale Sagittalfrakturen, die nicht in der axialen Hufebene liegen
III axiale Sagittalfraktur, die das Hufbein in zwei gleich große Hälften teilt
IV Fraktur des Processus extensorius
V Trümmerfraktur
VI Fraktur des Margo solearis
VII Fraktur des Margo solearis beim Fohlen

5 Klinik

Betroffene Tiere leiden an einer hochgradigen Stützbeinlahmheit (Grad 4-5/5). Der Huf wird nicht mehr belastet und in Palmarflexion gehalten. Die Hauptmittelfußarterien pulsieren stark und der Kronrand ist - abhängig vom Frakturtyp - druckdolent und geschwollen. Sowohl Flexion als auch Rotationsbewegungen bei fixiertem Kronbein und die Perkussion des Hufs sind äußerst schmerzhaft.

6 Diagnose

Die Diagnose wird mithilfe der orthopädischen Untersuchung und anschließender Röntgenuntersuchung der distalen Gliedmaße (v.a. Oxspring-Aufnahme) gestellt. Bei unklaren Fällen kann eine Computertomographie die Diagnose sichern.

7 Therapie

Die Wahl der geeigneten Therapie einer Hufbeinfraktur hängt einerseits vom Frakturtyp ab, andererseits vom Alter des Pferdes, dem Verwendungszweck (Freizeitpferd oder Sportpferd) und vom finanziellen Rahmen der Tierbesitzer. Es muss zwischen folgenden Behandlungsoptionen ausgewählt werden:

  • Bewegungseinschränkung alleine
  • Bewegungseinschränkung in Kombination mit Hufkorrektur inkl. Spezialbeschlag oder Castverband
  • chirurgische Fixation der Fraktur mittels Zugschraube (Typ II, III und eventuell IV)
  • operative Entfernung der Knochenfragmente (Typ IV)

Die meisten Hufbeinfrakturen werden konservativ mittels Ruhigstellung und speziellem Hufbeschlag (z.B. Rundeisen) behandelt. Die Maßnahmen zielen darauf ab, das Hufbein innerhalb der Hornkapsel weitgehend zu immobilisieren, um die Knochenheilung zu fördern.

Typ  Therapie Prognose
I Ruhigstellung ± Castverband sehr gut
II Ruhigstellung + Castverband bzw. Zugschraube bei großem Knochenfragment mittelmäßig bis gut
III Zugschraube + Ruhigstellung + Castverband vorsichtig
IV arthroskopische Resektion oder Zugschraube sehr gut bis gut
V Ruhigstellung + Castverband bzw. Resektion bei Sekundärinfektion vorsichtig
VI Ruhigstellung + Spezialbeschlag sehr gut
VI Ruhigstellung sehr gut

8 Literatur

  • Baxter GM. 2011. Adams and Stashak's Lameness In Horses. Sixth edition. Wiley-Blackwell Publishing, Ltd. ISBN: 978-0-8138-1549-7/2011.
  • Brehm W, Burk J, Delling U, Hagen J, Köhler M, Litzke LF, Nowak M, Rijkenhuizen A, Schusser GF, Tietje S, Troillet A. Krankheiten des Bewegungsapparats. In: Brehm W, Gehlen H, Ohnesorge B, Wehrend A (Hrsg.). 2017. Handbuch Pferdepraxis. 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in Georg Thieme Verlag KG. 849-1148. ISBN: 978-3-13-219621-6

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Oktober 2020 um 14:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

132 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: