Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Homolog

Englisch: homologous

1 Definition

Homolog bedeutet "gleichartig", beispielsweise im Sinne eines homologen Chromosomenpaares.

Das Gegenteil von homolog ist heterolog.

2 Hintergrund

Unter homologen Chromosomenpaaren versteht man, dass jedes Chromosom in einer menschlichen Zelle doppelt vorliegt (diploider Chromosomensatz). Jedes Chromosom liegt in einer mütterlichen und einer väterlichen Variante vor. Im Gegensatz zu den jeweiligen Chromatiden eines zwei-Chromatiden-Chromosoms, sind homologe Chromosomen nicht identisch.

In der Meiose ordnen sich die homologen Chromosomen charakteristisch gegenüberliegend an, um auf die Tochterzellen verteilt zu werden.

Hierbei ist es wichtig, die Begriffe identisch und homolog zu unterscheiden. Homologe Chromosomen gleichen sich in den Bandenmustern, der Länge und der Postition des Centromers. Sie kodieren für die gleichen Gene, können sich in ihrer Nukleotidsequenz aber unterscheiden.

siehe auch: Homologie

Tags: ,

Fachgebiete: Genetik

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juni 2016 um 12:59 Uhr bearbeitet.

Hallo Sebastian, ja - sehe ich auch so. Ich habe den Text angepasst. Du kannst Fehler überigens auch gerne selbst korrigieren. Einfach auf den roten "Bearbeiten"-Button klicken, dann kommst Du in den Editiermodus. Viele Grüße
#2 am 09.06.2016 von Dr. Carina Hönscher
Moin, müsste der letzte Satz nicht eigentlich heißen: "In der MEIOSE ordnen sich die homologen Chromosomen charakteristisch gegenüberliegend an, um auf die Tochterzellen verteilt zu werden." Während der Mitose sind es doch die Schwesterchromatide (1-Chromatid-Chromosomen), die sich nach der Verdopplung zusammenlagern (2-Chromatid-Chromosomen) und dann aufgeteilt werden. Oder irre ich mich?
#1 am 08.06.2016 von sebastian terner (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

64 Wertungen (3.8 ø)

100.050 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: