Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

High-Flow-Sauerstofftherapie

von englisch: high - hoch, flow - Fluss
Synonyme: Highflow-Sauerstoffbeatmung, Highflow-Oxigenierung, Highflow-Therapie

1 Definition

Die High-Flow-Sauerstofftherapie, kurz HFOT, ist die Applikation eines Sauerstoff-Gasgemisches über eine dafür vorgesehene Brille oder Maske mit einem Gasfluss (Flow) von mehr als 15 Liter/min.

2 Hintergrund

Bei der High-Flow-Therapie kann dem Patienten bis zu 60 l/min Sauerstoff zugeführt werden. Diese wird vorher über eine aktive Befeuchtung angewärmt und angefeuchtet. Diese Form der Beatmung wird vor allem in der Neonatologie und Pädiatrie eingesetzt, findet aber zunehmend Anwendung in allen Altersstufen.

3 Einstellbare Parameter

Parameter Maßeinheit
FiO2  %
Gasfluss Liter pro Minute
Temperatur der Atemluft °Celsius

4 Flow-Peep

PEEP in cm H20 = 2,6 + (0,8 x Flow in Liter) – (1,4 x Körpergewicht in kg)

5 Vorteile

  • Bessere Sekretolyse durch aktive Befeuchtung
  • Teilweise Eliminierung des anatomischen Totraums
  • Nasenkanüle angenehmer als herkömmliche Sauerstoffmasken
  • Hohe Akzeptanz zur Therapie durch den Patienten
  • Einfachste Handhabung im Bereich der Beatmungstherapie
  • Eingeschränkter Ersatz für NIV

6 Grenzen

  • Keine Ausreichende CO2-Elimination
  • Keine Möglichkeit der Abrechnung mit Ausnahme der Neonatologie

Fachgebiete: Anästhesiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

8.728 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: