Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gehirn (Geflügel)

Synonym: Encephalon
Englisch: brain

1 Definition

Das Gehirn des Geflügels liegt in der Schädelhöhle (Cavum cranii) und fungiert als zentraler Abschnitt des Nervensystems (ZNS) als übergeordnetes Integrations-, Koordinations- und Regulationsorgan.

2 Anatomie

Anhand von entwicklungsgeschichtlichen sowie vergleichend-anatomischen Merkmalen kann das Gehirn der Vögel in folgende Abschnitte unterteilt werden:

Am Vorderhirn unterscheidet man zwischen

Das Rautenhirn hingegen setzt sich aus

3 Funktion

Da das Gehirn der Vögel verhältnismäßig klein ist, übertrifft es in seiner Größe kaum die eines Augapfels.

Sowohl das Rautenhirn als auch das Mittelhirn entsprechen baulich und funktionell den homologen Hirnabschnitten der Säugetiere. Im Gegensatz dazu haben das Zwischenhirn und das Endhirn eine andere Entwicklung erfahren. Während die Großhirnrinde der Säugetiere eine starke Entfaltung durchgemacht hat, dominiert beim Vogel vorwiegend das Corpus striatum. Dies zeigt, dass sowohl Lern- als auch Gedächtnisleistungen bei Vögeln eine viel geringere Rolle spielen als Instinkte und stereotype Verhaltensmuster.

4 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band V: Anatomie der Vögel. 4., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4153-3
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1

Diese Seite wurde zuletzt am 27. September 2021 um 08:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: