Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Freies T4

Synonyme: fT4, FT4, freies Thyroxin

1 Definition

Als freies T4, kurz fT4, wird die freie, nicht an Plasmaeiweiße gebundene Fraktion des Schilddrüsenhormons Thyroxin bezeichnet. Der Laborwert wird meist gemeinsam mit dem freien T3 (fT3) bestimmt.

2 Hintergrund

Da Thyroxin zu ca. 99,9% in gebundener Form vorliegt, bildet das freie T4 nur einen sehr geringen Anteil des Gesamt-T4. Der freie Anteil ist jedoch biologisch aktiv und korreliert deutlich besser mit der aktuellen Stoffwechsellage als die Gesamtkonzentration. Das freie T4 ist für die Diagnostik daher von größerer Bedeutung.

Die hormonelle Aktivität des freien T4 ist etwa drei- bis fünfmal niedriger als die des freien T3.

3 Material

Für die Untersuchung wird 1 ml Blutserum benötigt. Die Analytik erfolgt mittels Immunoassay (z.B. ELISA).

4 Referenzwerte

Klientel Alter Normbereich [ng/dl]
Kinder Neugeborene (Nabelschnurblut) 1,0 bis 1,8
1. u. 2. Lebenstag 1,6 bis 3,8
3. bis 30. Lebenstag 1,5 bis 3,0
2. bis 12. Monat 1,1 bis 1,8
1 bis 7 Jahre 0,9 bis 1,7
7 bis 13 Jahre 0,9 bis 1,7
13 bis 18 Jahre 0,9 bis 1,8
Erwachsene 0,73 bis 1,95

Umrechnung: ng/dl x 12,87 = pmol/l

Die Referenzbereiche variieren labor- und methodenabhängig und sollten dem jeweiligen Befundausdruck entnommen werden.

5 Interpretation

Die Interpretation erfolgt u.a. in Zusammenschau mit den Werten für freies T3 (fT3) und TSH.

siehe auch: Hyperthyreose und Hypothyreose

6 Quellen

  • Laborlexikon.de, 12.05.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Mai 2022 um 15:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.33 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: