FlexiQuiz: ZNS (5)

FlexiQuizzes: ZNS
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
1. Welcher der genannten Nerven ist bei einer Funktionsstörung des Ncl. ambiguus am wahrscheinlichsten beeinträchtigt?
N. oculomotorius
N. trochlearis
N. abducens
motorische Fasern des N. trigeminus
N. glossopharyngeus
2. Der Cortex cerebri wird u.a. serotoninerg innerviert. Eine pharmakologische Erhöhung des Serotoningehaltes wird u.a. zur Behandlung von Depressionen angewendet.

Zu den Ursprungskernen der serotoninergen Innervation des Cortex cerebri gehört/gehören:
Ncl. caudatus
Thalamus
Corpus amygdaloideum
Raphekerne
Ncl. accumbens
3. Zum Moosfasersystem des Kleinhirns gehört nicht:
Tr. olivocerebellaris
Tr. spinocerebellaris anterior
Tr. reticulocerebellaris
Tr. spinocerebellaris posterior
Tr. vestibulocerebellaris
4. Eine wichtige Orientierungshilfe am Cortex cerebri ist die auf zytoarchitektonischen Besonderheiten beruhende Hirnkarte von Brodmann. In Area 4 ist lokalisiert der/das
supplementär-motorische Cortex
primär-motorische Cortex
primär-sensorische Cortex
primär-auditorische Cortex
frontale Augenfeld

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: ZNS
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

3.013 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: