FlexiQuiz: Anatomie (89)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche der folgenden Aussagen ist falsch?
Die Hautnerven der Extremiäten können mehrere Dermatome innervieren.
Die Hautinnervationsgebiete benachbarter Spinalnerven überlappen sich.
Das Dermatom des ersten Spinalnerven (C1 Nervus suboccipitalis) liegt über dem Os occipitale.
Als Autonomgebiet bezeichnet man ein Hautareal, das ausschliesslich von einem bestimmten Nerven innerviert wird.
Als Dermatom bezeichnet man ein Hautareal, das von einem bestimmten Spinalnerven innerviert wird.
2. Welche Aussage ist falsch? Auf Rückenmarksebene kreuzen
Fasern des Tractus vestibulospinalis
Fasern des Tractus spinothalamicus anterior
Fasern des Tractus spinothalamicus lateralis
Fasern des Tractus corticospinalis anterior
Fasern des Tractus spinocerebellaris anterior
3. Welche Aussage ist richtig? Im Rückenmark kreuzen die Fasern des
Tractus corticospinalis lateralis
Tractus spinocerebellaris posterior
Tractus spinothalamicus anterior
Fasciculus gracilis
Tractus vestibulospinalis
4. Welche Aussage ist richtig? Eine Durchtrennung des rechten Tractus spinothalamicus lateralis im oberen Teil des Rückenmarks hat zur Folge eine
Muskellähmung im rechten Bein
aufgehobene bzw. herabgesetzte Schmerzempfindung im rechten Bein
aufgehobene bzw. herabgesetzte Schmerzempfindung im linken Bein
Störung der Tiefensensibilität in beiden Beinen
Muskellähmung im linken Bein
5. Welche Aussage ist falsch?
Der Tr. spinocerebellaris anterior liegt im Vorderstrang des Rückenmarks.
Der Tr. corticospinalis lateralis kreuzt im Bereich der Medulla oblongata auf die Gegenseite.
Das Rückenmark wird mit arteliellem Blut über eine A. spinalis anterior und zwei Aa. spinales posteriores versorgt.
Der Tr. spinothalamicus lateralis leitet Schmerz- und Temperaturempfindungen.
Der Fasciculus cuneatus wird von den zentralen Fortsätzen der pseudounipolaren Ganglienzellen in den cervicalen Spinalganglien gebildet.

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

3.026 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: