FlexiQuiz: Anatomie (59)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Antwort ist richtig?
Der Ductus nasolacrimalis stellt eine direkte Verbindung zwischen Tränensee (Lacus lacrimalis) und der Nasenhöhle her.
Die sekretorische Innervation der Tränendrüse erfolgt über Fasern des N. frontalis.
Die Puncta lacrimalia markieren die Ausführungsgänge der Tränendrüse.
Die Tränendrüse wird durch die Sehne des M. levator palpebrae superioris in zwei Anteile gegliedert.
Der Ductus nasolacrimalis mündet im Bereich des Hiatus semilunaris.
2. Welche Aussage ist richtig?
Globus pallidus und Amygdala werden zum Nucleus restiformis zusammen gefasst.
Das Corpus geniculatum laterale erhält Axone aus dem Nucleus corporis trapezoidei, einer Schaltstation der Hörbahn.
Die Amygdala ist während der Entwicklung aus dem Diencephalon abgesprengt worden.
Der Thalamus ist über die Ansa lenticularis mit dem Putamen verbunden.
Bei einer Schädigung des Nucleus subthalamicus tritt Hemiballismus auf.
3. Welche der folgenden Aussagen ist falsch?
Das Ggl. trigeminale enthält pseudounipolaren Nervenzellen.
Eine Trigeminusneuralgie kann durch eine Gefäßschlinge der A. superior cerebelli um den marklosen zentralen Anteil der Trigeminuswurzel entstehen.
Das Ggl. trigeminale kann mit einer Injektionsnadel durch die Wange, die Fossa infratemporalis und das Foramen ovale erreicht werden.
Der N. mandibularis des N. trigeminus (V/3) ist der 2. Kiemenbogennerv.
An der Impressio trigeminalis der Felsenbeinpyramide bildet die Dura eine Tasche um das Ggl. trigeminale (Ggl. Gasseri).
4. Welche Aussage ist richtig?
Die Rückenmarkvenen verlaufen durchwegs parallel zu den Arterien.
Im Spatium epidurale des Wirbelkanals befindet sich Liquor cerebrospinalis.
Die A. radicularis magna (A. Adamkiewicz) stellt eine wichtige Versorgungsquelle des thorakolumbalen Rückenmarkes dar.
Das Rückenmark wird auch aus direkten Ästen A. carotis externa versorgt.
Keines der in das Rückenmark eindringenden Gefäße stellt eine funktionelle Endarterie dar.
5. Welche Aussage ist richtig? Die Fila olfactoria enden vorwiegend
an Dendriten von Körnerzellen im Bulbus olfactorius.
im Trigonum olfactorium.
an Dendriten von Mitralzellen im Bulbus olfactorius.
an Axonen von Büschelzellen im Bulbus olfactorius.
im Corpus amygdaloideum.

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

2.681 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: