Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (48)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist falsch?
Die Nebenschilddrüsen (Gl. parathyreoideae) entstehen aus der 3. und 4. Schlundtasche.
Die A. thyreoidea inf. tritt von vorn (ventral) an den unteren Schilddrüsenpol.
Der Lobus pyramidalis der Schilddrüse markiert die Lage des in der Entwicklung angelegten Ductus thyreoglossus.
Die C-Zellen der Schilddrüse bilden ein Hormon, das den Calciumspiegel im Blut reguliert.
Die A. thyreoidea sup. entspringt aus der A. carotis externa.
2. Welche Aussage zum Kleinhirn ist falsch?
Die inhibitorische Stern-, Golgi- und Korbzellen werden durch die glutamatergen Synapsen der Parallelfasern erregt.
Afferente und efferente Leitungsbahnen stehen in einem Verhältnis 40:1
Das Archicerebellum wird auch als Vestibulocerebellum bezeichnet
Im erwachsenen Zustand bleibt die für die ontogenetische Eversion des Kleinhirns wichtige Bergmann-Glia erhalten
Neurone der Kleinhirnkerne werden durch Moos- und Kletterfasern über Axonkollateralen gehemmt
3. Welche Antwort zum Eingeweideteil des Kopfes ist richtig?
Die Kaumuskulatur entwickelt sich aus dem Material des ersten Kiemenbogens.
Der Pharynx wird durch den N. glossopharyngeus und den N. vagus innerviert.
Der N. glossopharyngeus ist der Nerv des 3. Kiemenbogens.
Am Aufbau des Pharynx sind 4 Schließmuskeln beteiligt: Mm. constrictor pharyngis superior dexter et sinister und Mm. constrictor pharyngis inferior dexter et sinister.
Die Kaumuskulatur wird vom dritten Ast des N. trigeminus (N. mandibularis) innerviert.
4. Welche Aussage ist falsch?
Die Lamina superior der bilateralen Zone des Discus articularis des Kiefergelenks besteht aus elastischem Bindegewebe.
Pfanne und Kopf des Kiefergelenks sind mit hyalinem Gelenkknorpel überzogen.
Die Kapsel des Kiefergelenks ist relativ weit.
Der Discus articularis trennt das Kiefergelenk in zwei vollständig getrennte Gelenkhöhlen.
Der Musculus pterygoideus lateralis setzt mit seinem Caput superius unter anderem am Discus articularis des Kiefergelenks an.
5. Welche Aussage ist falsch?
Die Glandula submandibularis liegt im Trigonum submandibulare.
Postganglionäre sympathische Fasern erreichen das Ganglion submandibulare über den Ramus sympathicus.
Die Glandula submandibularis hat enge topographische Beziehungen zur A. und Vena facialis.
Die Glandula submandibularis enthält seromuköse Drüsenanteile und Streifenstücke.
Der Ausführungsgang der Gl. submandibularis durchbohrt den M. mylohyoideus.

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
Der N. glossopharyngeus ist sehr wohl der 3. Kiemenbogennerv, somit ist Frage 49.3 nicht richtig lösbar
#1 am 09.07.2017 von natalie gehrmann (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

2.548 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: