FlexiQuiz: Anatomie (23)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist falsch?
Der Alveolarknochen verknöchert desmal.
Äste des Nervus mentalis versorgen die Dentes incisivi des Unterkiefers.
Die Gingiva und die Zementoblasten sind Teil des Zahnhalteapparates.
Die Ersatzzahnreihe liegt oral/palatinal/lingual von der Milchzahnreihe.
Das Peridont zählt zum Paradontium.
2. Welche Aussage zur Zahnentwicklung ist falsch?
Aus dem Schmelzretikulum (Schmelzpulpa) bildet sich die spätere Zahnpulpa.
Adamantoblasten entstehen aus dem inneren Schmelzepithel.
Das äußere Schmelzepithel grenzt an das Zahnsäckchen an.
An den Tomes-Fortsätzen der Adamanatoblasten wird der Schmelz gebildet.
Die Odontoblasten entstehen aus der Zahnpapille und sind Neuralleistenmaterial.
3. Welche Aussage ist falsch? Die Fossa pterygopalatina hat folgende Zu- und Abgänge:
Canalis pterygoideus
Fissura orbitalis superior
Foramen sphenopalatinum
Canalis palatinus major
Foramen rotundum
4. Welche Aussage zur Formatio reticularis ist falsch?
Der Ncl. caeruleus ist vorwiegend noradrenerg.
Die paramediane pontine Formatio reticularis ist zuständig für die Kontrolle rascher Augenbewegungen.
Beim Einschlafen hemmt die Formatio reticularis die Motoneuronen im Rückenmark.
Die Raphekerne sind vorwiegend serotoninerg.
Der Fasciculus longitudinales dorsalis (SCHÜTZ-Bündel) verbindet Großhirn mit den vegetativen Zentren des Hirnstamms und des Rückenmarks.
5. Welche Aussage zu der Kaumuskulatur ist falsch?
Die vorderen Abschnitte des M. temporalis entspringen u.A. an der Hinterfläche des Os zygomaticum.
Der obere Anteil des Pars inferior des M. pterygoideus lateralis inseriert am Discus articularis.
Der M. pterygoideus medialis inseriert als Synergist des M. masseter an der Tuberositas pterygoidea.
Der M. masseter hat seinen Ursprung am Arcus zygomaticus und seinen Ansatz an der Tuberositas masseterica der Mandibula, die bis zum Processus coronoideus hinaufreichen kann.
Die Pars superior des M. pterygoideus lateralis entspringt an der Facies und Crista infratemporalis der Ala major ossis sphenoidalis.

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

3.137 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: