FlexiQuiz: Anatomie (116)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist richtig? Das Außenohr wird durch Mesenchymwülste gebildet, deren Material aus
dem 3. Kiemenbogen stammt
dem 1., 2. und 3. Kiemenbogen stammt
dem 1. und 2. Kiemenbogen stammt
dem 2. Kiemenbogen stammt
dem 1. Kiemenbogen stammt
2. Welche Aussage trifft nicht zu?
Die Ameloblasten bilden den Schmelz.
Die Bildung der Ersatzzähne beginnt schon in der Fetalzeit.
Der Zahnhalteapparat besteht aus Zement, Wurzelhaut, Alveolarknochen und Gingiva.
Dentin besteht vor allem aus Kollagen Typ 4.
Die Epithelknospe wächst zur Schmelzknospe heran.
3. Welche Aussage ist falsch?
Die Chorda dorsalis nimmt ihren Ausgang in der Primitivgrube und senkt sich in das intraembyonale Mesoderm.
Proneurone wandern während der Entwicklung mittels Filopodien entlang den Fortsätzen von Bergmann-Glia.
Ein von der Chorda dorsalis sezernierter Differenzierungsfaktor ist sonic hedgehog (shh).
Ependymzellen sind spezialisierte Radialgliazellen.
Bei einer fehlenden Rückbildung des Primitivstreifens können daraus Teratome erwachsen.
4. Welche Aussage ist falsch?
Die Spina bifida occulta tritt bei ca. 10% ansonsten normal entwickelter Personen auf.
Der Neuroporus anterior schließt sich etwa am 24. Embryonaltag.
Residuen der Chorda dorsalis können zu sakrokokzygealen Teratomen auswachsen.
Bei der Myeloschisis sind die Neuralfalten nicht miteinander verschmolzen.
Der Neuroporus posterior schließt sich etwa 2 Tage nach dem Neuroporus anterior.
5. Welche Aussage ist richtig?
Die Zapfen und Stäbchen der Retina sind primäre Sinneszellen.
Die Lamina terminalis entspricht der rostralen Begrenzung des Telencephalonbläschen.
Pax-Gene spielen bei der Augenentwicklung eine wichtige Rolle.
Das Globus pallidus ist eine prosencephales Kerngebiet.
Putamen und Globus pallidus werden zum Corpus striatum zusammengefasst.

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

2.046 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: