Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (112)

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage ist falsch?
Die Sinus paranasales sind mit respiratorischem Epithel ausgekleidet.
Der Sinus maxillaris mündet in den Hiatus semilunaris.
Der Sinus maxillaris hat enge räumliche Beziehungen zum Canalis infraorbitalis.
Die Cellulae ethmoidales anteriores münden in den Recessus sphenoethmoidalis.
Der Sinus frontalis mündet in den Hiatus semilunaris.
2. Welche Aussage ist richtig?
Die Tonsilla lingualis wird den lymphoretikulären Organen zugerechnet.
Die Ansa cervicalis (profunda) versorgt die prävertebrale Muskulatur (z. B. M. longus colli).
Die Radix linguae wird sensorisch durch die Chorda tympani versorgt.
Die Binnenmuskulatur der Zunge besteht aus longitudinal, vertikal und transversal angeordneten Zügen quergestreifter Skelettmuskulatur, die sich aus dem ersten und zweiten Kiemenbogen entwickelt.
Der Nervus hypoglossus innerviert den M. styloglossus und den M. hyoglossus.
3. Welche Aussage ist richtig?
In der Wand der Papillae vallatae finden sich Geschmacksknospen mit sekundären Sinneszellen.
Die Tonsilla lingualis findet sich in enger Nachbarschaft zur Glandula sublingalis.
Der Nervus alveolaris superior enthält branchiomotorische Fasern für den M. masseter.
Der M. mylohyoideus wird von einem Ast des N. hypoglossus innerviert.
Der Arcus palatopharyngeus begrenzt die Tonsilla pharyngea.
4. Welche Zuordnung ist falsch? An der Bildung der Orbita ist beteiligt:
das Os nasale
das Os palatinum
das Os ethmoidale
das Os sphenoidale
das Os zygomaticum
5. Welche Aussage ist richtig?
Die vordere Grenze der vorderen Augenkammer ist die Iris mit Musculus sphincter und dilatator pupillae.
Der Nervus opticus ist nicht von Pia mater überzogen.
Der Musculus levator palpebrae superioris wird vom Ramus inferior des Nervus oculomotorius innerviert.
Die Glandula lacrimalis besteht aus einer Pars orbitalis und einer Pars palpebralis.
Die Periorbita ist ein Fettgewebspolster zwischen Bulbus oculi und der knöchernen Begrenzung der Orbita.

Punkte: 0 / 0

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

2.118 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: