Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Flüssigchromatographie mit Massenspektrometrie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: liquid chromatography–mass spectrometry, LC-MS

1 Definition

Bei der Flüssigchromatographie mit Massenspektrometrie, kurz HPLC-MS, handelt es sich um ein analytisches Verfahren zur Trennung und Bestimmung von Molekülen durch eine Kombination von Flüssigchromatographie (LC, HPLC) und Massenspektrometrie (MS).

2 Hintergrund

Die Flüssigchromatographie dient zur Auftrennung eines Gemischs in einzelne Molekülgruppen, die anschließende Massenspektrometrie zur Identifikation bzw. Quantifizierung der aufgetrennten Substanzen. Zwischen beiden Untersuchungsverfahren vermittelt ein spezielles Interface, das die durch die LC aufgetrennten Komponenten an die Ionenquelle der MS übergibt.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Oktober 2019 um 12:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (2 ø)

240 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: