Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epikanthoplastik

Englisch: epicanthoplasty

1 Definition

Als Epikanthoplastik bezeichnet man einen plastisch-chirurgischen Eingriff, bei dem die Epikanthusfalte entfernt wird.

2 Hintergrund

Der Epikanthus tarsalis ist eine physiologische Normvariante, welche die typische Augenform der Asiaten bestimmt. Er kann aus ästhetischen Gründen im Rahmen der Epikanthoplastik von seiner runden Form in einen spitzen inneren Lidwinkel überführt werden. Der Eingriff erfolgt oft als W-Epikanthoplastik oder Z-Epikanthoplastik in Kombination mit einer Blepharoplastik.

3 Quellen

  • Pfeiffer, M. (2016). Chirurgische Behandlung des medialen Epikanthus durch Hautersatz. Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde, 233(1), 50–53. doi:10.1055/s-0041-109404
  • Lichuan Wang, Xi Chen, Yingping Zheng (2013). A Modified Z-Epicanthoplasty Combined With Blepharoplasty Used to Create an In-Type Palpebral Fissure in Asian Eyelids. , 37(4), 704–708. doi:10.1007/s00266-013-0179-0

Diese Seite wurde zuletzt am 18. April 2021 um 16:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

12 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: