Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Docetaxel

Handelsname: Taxotere
Englisch: Docetaxel

1 Definition

Docetaxel ist ein Arzneimittel, das zur Therapie von Krebserkrankungen angewendet wird, da es über eine zytostatische Wirkung verfügt.

2 Chemie

Die chemische Summenformel von Docetaxel lautet:

  • C43H53NO14

Es handelt sich um einen weißen Feststoff mit einem Schmelzpunkt von 232 °C. Aufgrund seiner Unpolarität ist das Zytostatikum in Wasser komplett unlöslich. Chemisch gehört Docetaxel zur Gruppe der Taxene.

3 Synthese

Der Grundstoff für Docetaxel – Taxol – kommt aus der Pazifischen Eibe. Aufgrund des langsamen Wachstums dieser Baumart, ist Pharmaindustrie darauf angewiesen, auf die Substanz 10-Deacetyl-Baccatin III (10-DAB-III) auszuweichen, die in der Europäischen Eibe zu finden ist. Aus 10-DAB-III kann durch Veresterung Docetaxel gewonnen werden.

4 Wirkungsmechanismus

5 Anwendungsgebiete

6 Nebenwirkungen

Diese Seite wurde zuletzt am 16. März 2012 um 17:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36.680 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: