Diskussion:Truncus intestinalis

Sowohl die aktuelle Terminologia anatomica als auch der Psychyrembel als auch der Prometheus sprechen von "Trunci lymphatici intestinales". Kann es sich dann um ein unpaares Gefäß handeln?

Es kann (Referenzwerk, siehe z.B. Benninghoff/Drenckhahn). Wie im Artikel dargestellt, können jedoch auch Variationen (Einmündung mehrer Trunci intestinales in die Cisterna chyli) vorkommen. In diesem Falle kann die Anlage aber nicht als regelhaft paarig (im Sinne von embryonal paarig angelegt) betrachtet werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

243 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: