Diskussion:3,4-Diaminopyridin

Ich habe noch einen anderen Kritikpunkt:

Die Formulierung "In Deutschland sind 3,4-DAP-Individualrezepturen nicht als Medikament zugelassen,..." ist irreführend. Individualrezepturen sind von der Zulassungspflicht generell befreit (§21 Abs. 2 Nr. 1 AMG). Die Aussage ist daher nicht falsch, suggeriert aber eine Nicht-Zulässigkeit der Herstellung. Gesetzlich spricht jedoch nichts gegen eine rezepturmäßige Herstellung von 3,4-Diaminopyridin-Zubereitungen.

Dr. S. Döhring

------------------------------------------------------------------------------------------

3,4-Diaminopyridin (3,4-DAP) wird z.B. gegen Fatigue bei MS eingesetzt, "UAW Müdigkeit" sollte deshalb nicht aufgeführt werden.

Freya Matthiessen www.lambert-eaton-myasthenisches-syndrom.de


Die Anwendung von 3,4-DAP zur Therapie der "Fatigue" bei MS schließt das Auftreten von Müdigkeit als Nebenwirkung nicht aus. Nach erneuter Recherche ist die Nebenwirkung "Müdigkeit" in fast jedem Artikel, den ich zu 3,4-DAP gefunden habe, auch genannt.

Ich habe die Anwendungsmöglichkeiten erweitert und denke, dass der Inhalt des Artikels korrekt ist.

Ein interessanter Artikel ist:

Benutzer: Hircin, Emrah


Wie viele Artikel haben Sie gelesen? Listen Sie doch bitte die Titel auf!

Beste Grüße - Freya Matthiessen


Hm, Müdigkeit ist eine "weiche" Nebenwirkung, die objektiv nur schwer darzustellen ist, sondern meist auf Angaben des Patienten beruht. Deshalb findet man sie auch in fast jedem Beipackzettel. Insofern sollte man die Bedeutung dieser NW nicht überbewerten. 80.135.111.199 24.03.08, 12:09 (CET)

Danke! Nun mal ein "munterer" Beleg: “3,4-Diaminopyridine Standard dosage 10 to 20 mg four times per day. The last dosage should be taken at least 4 hours before sleep because of its mild stimulant actions.” John Newsom-Davis: Lambert-Eaton Myasthenic Syndrome. Current Treatment Options in Neurology 2001, 3:127–131 Current Science Inc. ISSN 1092-8480

Viele Grüße Freya Matthiessen

Worauf Menschen mit dem Lambert-Eaton-Myasthenischen-Syndrom (LEMS) seit der Erstbeschreibung dieser autoimmun bedingten neuromuskulären Übertragungsstörung, oft mit Krebs verbunden, seit rund 50 Jahren gehofft haben, ist jetzt verwirklicht:, siehe Bearbeitung der Seite 3,4-DAP. Freya Matthiessen (GAST)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.329 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: