Diskussion:Östrogen

"Östrogene besitzen auch allgemeine Wirkungen auf den Stoffwechsel. Sie fördern die Retention von Calcium, Phosphat und Natrium und hemmen die Bildung von Knochenmatrix. "

Interessant, und ich dachte, dass gerade der Östrogenmangel in der Menopause ein erhöhtes Osteoporoserisiko darstellen würde, da sie die Osteoklasten hemmen. Zudem wurden sie scheints v.a. früher in der Behandlung der Osteoporose eingesetzt. kann mir das also jemand erklären oder ist hier ein Fehler unterlaufen?



Lieber user,

Danke für ihren Hinweis. Hier ist wohl einem unserer Autoren ein Fehler unterlaufen. Selbstverständlich wirkt sich Östrogen positiv auf die Bildung von Knochenmatrix aus. Der Artikel wurde auch bereits geändert.

dc_staff_smerz 27.06.11, 11:24 (CEST)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

270 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: