Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Denileukin-Diftitox

(Weitergeleitet von Denileukin Diftitox)

Handelsname: Ontak®
Synonyme: DAB486IL-2, Denileukindiftitox
Englisch: denileukin diftitox

1 Definition

Denileukin-Diftitox ist ein rekombinantes Fusionsprotein, das aus Interleukin-2 und Bestandteilen des Diphtherietoxins besteht. Aktuell (2021) ist es in den USA für die Behandlung des kutanen T-Zell-Lymphoms zugelassen.

2 Wirkmechanismus

Die Interleukin-2-Komponente des Fusionsproteins bindet an den Interleukin-2-Rezeptor (CD25) von CD25-positiven Zellen, die daraufhin das Toxin-Fragment per Endozytose aufnehmen. Dieses hemmt die Proteinbiosynthese mittels ADP-Ribosylierung des Elongationsfaktors 2 (eEF2) und wirkt somit zytotoxisch.

3 Indikation

Die Anwendung erfolgt bei Patienten mit persistierendem oder rezidiviertem kutanen T-Zell-Lymphom, dessen maligne Zellen die CD25-Untereinheit des Interleukin-2-Rezeptors exprimieren.

4 Zulassung

Die Zulassung durch die Food and Drug Administration (FDA) erfolgte 2001. Von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) wurde Denileukin-Diftitox ein Orphan-Drug-Status zugewiesen.

5 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 24. September 2021 um 16:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

14 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: