Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria epigastrica superficialis

Englisch: superficial epigastric artery, superficial inferior epigastric artery

1 Definition

Die Arteria epigastrica superficialis ist ein Gefäßast der Arteria femoralis.

2 Verlauf

Die Arteria epigastrica superficialis entspringt etwa 1 cm kaudal des Ligamentum inguinale auf der Vorderseite der Arteria femoralis. Sie zieht am Hiatus saphenus durch die Fascia cribrosa und schwenkt vor dem Ligamentum inguinale nach kranial. Danach steigt sie innerhalb der Fascia abdominalis superficialis bis in die Gegend des Nabels.

Die Arteria epigastrica superficialis verzweigt sich in mehrere kleine Äste, welche das Integument der unteren Bauchwand und die oberflächlichen Leistenlymphknoten (Nodi lymphatici inguinales superficiales) versorgen. Sie anastomosiert mit der gleichnamigen Arterie der Gegenseite und der Arteria epigastrica inferior.

3 Klinik

Die Arteria epigastrica superficialis wird beim SIEA-Flap, einer Lappenplastik zur Brustrekonstruktion, als Blutversorgung des Lappens genutzt.

4 Nomenklatur

Die Arteria epigastrica superficialis wird in der angelsächsischen Nomenklatur auch als "superficial inferior epigastric artery", kurz SIEA, bezeichnet. Entsprechend grenzt man dann die Arteria epigastrica inferior als "deep inferior epigastric artery" (DIEA) ab.

Fachgebiete: Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 7. November 2020 um 20:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.42 ø)

25.958 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: