Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Christ-Siemens-Touraine-Syndrom

(Weitergeleitet von Anhidrotische ektodermale Dysplasie)

Synonym: Anhidrotische ektodermale Dysplasie
Englisch: Christ-Siemens-Touraine syndrome

1 Definition

Das Christ-Siemens-Touraine-Syndrom ist eine seltene Systemdysplasie, welche überwiegend die Gewebeabkömmlinge des Ektoderms (ektodermale Dysplasie) betrifft.

2 Hintergrund

Beim Christ-Siemens-Touraine-Syndrom sind vor allem die Zähne, die Haut und die Hautanhangsgebilde (Haare, Nägel, Schweiß- und Talgdrüsen) betroffen. Als Leitsymptome finden sich eine verminderte Schweißbildung (Hypohidrose), verminderte Behaarung (Hypotrichose) und missgestaltete bzw. fehlende Zähne (Hypodontie).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3 ø)

7.553 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: