Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Übertragener Schmerz

Englisch: referred pain, reflective pain

1 Definition

Unter übertragenem Schmerz versteht man einen Schmerz, der an einer anderen Stelle wahrgenommen wird als der Stimulus, der ihn auslöst. Er entsteht durch die Konvergenz viszeraler und somatosensorischer Afferenzen im Rückenmark.

2 Hintergrund

Der übertragene Schmerz ist vom projizierten Schmerz abzugrenzen. Im klinischen Sprachgebrauch werden diese beiden Begriffe jedoch häufig nicht differenziert und unter dem Label "Schmerzprojektion" subsummiert.

3 Pathophysiologie

Der übertragene Schmerz entsteht durch die so genannte neuronale Konvergenz. Somatosensorische Afferenzen und viszerosensible Afferenzen verschiedener Körperregionen projizieren auf gemeinsame Neurone in der Schmerzbahn (Tractus spinothalamicus).

4 Beispiele

Tags:

Diese Seite wurde zuletzt am 25. September 2019 um 22:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

30.572 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: