Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team
Drucken Druckansicht schließen

Osteonekrose

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Knochennekrose, Knocheninfarkt
Abk.: ON
Englisch: osteonecrosis

1 Definition

Unter einer Osteonekrose versteht man in der Medizin einen Infarkt im Knochen mit anschließender Nekrose.

2 ICD-10-Klassifikation

  • M87.-: Knochennekrose
  • M87.0-: Idiopathische aseptische Knochennekrose
  • M87.1-: Knochennekrose durch Arzneimittel
  • M87.2-: Knochennekrose durch vorangegangenes Trauma
  • M87.3-: Sonstige sekundäre Knochennekrose
  • M87.8-: Sonstige Knochennekrose
  • M87.9-: Knochennekrose, nicht näher bezeichnet
  • M90.3-*: Knochennekrose bei Caissonkrankheit
  • M90.4-*: Knochennekrose durch Hämoglobinopathie
  • M90.5-*: Knochennekrose bei sonstigen anderenorts klassifizierten Krankheiten

3 Ursachen

Grund für eine solche Ostenekrose ist der Verschluss eines zuführenden Blutgefäßes, so dass ein Teil des Knochens nicht mehr mit Blut versorgt werden kann und schließlich abstirbt. Die Ursachen für den Gefäßverschluss können vielfältig sein.

4 Formen

Nach Ursache der Nekrose werden drei Formen unterschieden:

5 Symptome

Eine Knochennekrose geht meistens mit starken Schmerzen und einer Einschränkung der Bewegung einher. Bei gelenknahen Nekrosen kann es in seltenen Fällen zu einem Gelenkerguss kommen.

6 Prognose

Die Prognose ist stark abhängig von Lage und Größe des betroffenen Knochenbereichs. Je größer das nekrotisierende Gebiet und je näher am Gelenk es sich befindet, desto schlechter sind die Heilungschancen. Prinzipiell ist bei einer Osteonekrose von einer Spontanheilung bis zu einer völligen Gelenkzerstörung alles möglich.

7 Therapie

Die Therapie ist ebenfalls abnhägig vom Ausmaß und Lage der Nekrose. Eine konservative Therapie kommt bei leichteren Fällen in Frage und besteht aus Schonung des betroffenen Knochens. Schwerere Fälle müssen operativ behandelt werden. Hier reicht das Behandlungsspektrum von Pridie-Bohrungen über Knochentransplantationen bis zum Einsetzen einer TEP.

Autoren: http://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Osteonekrose&action=history

Quelle: http://flexikon.doccheck.com/de/Osteonekrose

Tags: ,

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (4 ø)

59.999 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: