Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Implantat

1 Definition

Als Implantat bezeichnet man jedes zum dauerhaften bzw. langfristigen Verbleib in den Körper eingebrachte künstliche Material oder Produkt. Implantate werden vor allem zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Die Funktionen von solchen Implantaten sind dabei vielfältig.

2 Formen

Die grösste Gruppe umfasst passive bzw. mechanische Implantate zur Wiederherstellung von Form und Funktion, dazu zählen:

Eine weitere Gruppe sind elektronische Implantate zur Verbesserung von Organfunktionen:

Ebenfalls zu den medizinischen Implantaten zählt man die Arzneimitteldepots, die eine Langzeitabgabe von Wirkstoffen ermöglichen.

Darüber hinaus finden sich auch nicht-medizinische Implantate, z.B. spezielle Chips (z.B. RFID-Chips) die einer Ortung des Trägers ermöglichen.

Die Entwicklung von Implantaten schreitet schnell voran. Mit den Möglichkeiten der Nano-Technologie sind in Zukunft viele therapeutische Einsatzgebiete zu erwarten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.52 ø)
Teilen

25.577 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: