Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Zungenmuskulatur

Synonym: Zungenmuskeln
Englisch: muscles of the tongue, tongue muscles

1 Definition

Als Zungenmuskulatur bezeichnet man die Skelettmuskeln, welche den Muskelkörper der Zunge formen bzw. für ihre Beweglichkeit verantwortlich sind.

2 Einteilung

Man unterteilt die Zungenmuskulatur in eine innere Muskelgruppe, die vollständig im Zungenkörper verläuft, und eine äußere Muskelgruppe, welche die Zunge mit umgebenden Strukturen (z.B. dem Zungenbein) verbindet.

2.1 Innere Zungenmuskeln

2.2 Äußere Zungenmuskeln

Der Musculus palatoglossus wird auch der Gaumenmuskulatur zugeordnet.

3 Innervation

Die Zungenmuskeln werden - mit Ausnahme des Musculus palatoglossus, der vom Plexus pharyngeus versorgt wird - vom Nervus hypoglossus (Nervus XII) innerviert.

4 Funktion

Die Zungenmuskulatur bewegt und verformt die Zunge und unterstützt dadurch die Nahrungszerkleinerung (Kauakt) und den Schluckakt. Durch das Verformen der Zunge bildet man Laute (Sprechakt).

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)
Teilen

47.611 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: