Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Zinkoxid

Chemisches Kürzel: ZnO
Englisch: zinc oxide

1 Definition

Zinkoxid, kurz ZnO, ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Zink und Sauerstoff.

2 Hintergrund

Strukturell bildet Zinkoxid farblose, hexagonale Kristalle, wobei es auch als weissliches Pulver vorliegen kann. Zinkoxid ist in Wasser unlöslich und liegt in der Natur als Zinkit (Rotzinkerz) vor. Zur industriellen Gewinnung werden Verfahren verwendet, welche mittels Reduktion und anschliessender Reoxidation der Bestandteile aus Zinkerzen Zinkoxid gewinnen.

3 Anwendung

Reine Zinkoxid-Präparate finden in der Kosmetik und der Medizin Anwendung. Sie werden zur Haut- und Wundbehandlung in Form einer Zinksalbe verwendet. Zinkoxide können zusätzlich zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut, sogenannten Dermatomykosen, verwendet werden.

Tags: ,

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)
Teilen

4.030 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: