Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Wirbelsäulenerkrankung

von lateinisch: afficere bzw. affectus - antun, zufügen
Synonym: Wirbelsäulenaffektion, Wirbelsäulenveränderung
Englisch: spondylopathies

1 Definition

Bei dem Terminus "Wirbelsäulenerkrankung" handelt es sich um einen Überbegriff für pathologische Veränderungen und Erkrankungen, die die Wirbelsäule betreffen.

2 Hintergrund

Wirbelsäulenerkrankungen liegen meist durch fortschreitendes Alter bedingte Abnutzungserscheinungen (degenerative Veränderungen) zugrunde, die schon ab dem 40. Lebensjahr auftreten. Ca. 80% der Männer und 60% der Frauen sind davon betroffen.

Seltenere Ursachen sind veranlagte Wirbel- und Bandscheibenanomalien. Es gibt jedoch auch zahlreiche andere lokale oder systemische Erkrankungen, die zu Wirbelsäulenerkrankungen führen.

3 Beispiele

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.6 ø)
Teilen

10.941 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: