Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wachstumsstörung

1 Definition

Als Wachstumsstörung bezeichnet man morphologische Abweichungen, welche die Dimensionen des gesamten Körpers oder einzelner Körperabschnitte (z.B. Extremitäten) betreffen und durch mangelndes oder überschießendes Wachstum verursacht werden.

Im engeren Sinn werden unter Wachstumsstörungen nur Störungen des Längenwachstums, d.h. der Körperlänge, verstanden.

2 Einteilung

2.1 ...nach Körperlänge

2.2 ...nach Zeitpunkt des Auftretens

  • primäre Wachstumsstörung: angeboren, meist durch genetische Faktoren bedingt
  • sekundäre Wachstumsstörung: erworben, z.B. durch chronische Erkrankungen ausgelöst

2.3 ...nach Lokalisation

3 Ursachen

3.1 Genetische Ursachen

3.2 Hormonelle Ursachen

3.3 Gastrointestinale Ursachen

3.4 Renale Ursachen

3.5 Alimentäre Ursachen

3.6 Iatrogen

4 Diagnostik

5 Therapie

Die Therapie richtet sich nach der auslösende Ursache und umfasst medikamentöse oder operative Verfahren. Bei sekundären Wachstumstörungen ist ggf. eine kausale Therapie möglich, bei primären Wachstumstörungen können oft nur symptomatische Maßnahmen ergriffen werden.

Fachgebiete: Kinderheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.33 ø)

2.367 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: