Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Vena jugularis interna (Veterinärmedizin)

Synonym: V. jugularis interna

1 Definition

Die Vena jugularis interna ist eine tierartlich variabel ausgeprägte Vene des Kopfes und Halses.

2 Anatomie

Die Vena jugularis interna, die dem kleinen Wiederkäuer und meistens auch dem Pferd fehlt, mündet in den Anfangsabschnitt der Vena jugularis externa. Dieser Bereich kann auch als Vena jugularis communis bezeichnet werden. Dabei endet die Vena jugularis interna beim Rind im Teilungswinkel beider Venae jugulares externae.

2.1 Abgehende Gefäße

Von ihrer Mündungsstelle zieht die Vena jugularis interna als ventrales Begleitgefäß der Arteria carotis communis in der Vagina carotica eingepackt nach kranial. Während ihres Verlaufs nimmt sie variabel folgende Gefäße auf:

Nach Aufnahme ihrer Äste tritt sie, zusammen mit der beim Rind als schwaches Gefäß ausgebildeten Vena emissaria foraminis jugularis, in das Foramen jugulare ein.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)
Teilen

22 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: