Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

U1-RNP-Antikörper

Synonyme: U1-snRNP-Antikörper, U1-Antikörper, RNP-Antikörper
Englisch: RNP antibodies, U1RNP antibodies

1 Definition

U1-RNP-Antikörper sind Autoantikörper aus der Gruppe der antinukleären Antikörper. Sie sind entscheidend für die Diagnose einer Mischkollagenose, lassen sich jedoch häufig auch beim systemischen Lupus erythematodes, der Sklerodermie oder Myositiden nachweisen.

2 Antigen

U1-RNP-Antikörper sind gegen Proteinbestandeteile des Spliceosom gerichtet. Die Antikörper erfassen dabei drei verschiedene Epitope (A,C und 68kD) der sogenannten snRNPs (small nuclear ribonucleoprotein particles)

3 Diagnostische Bedeutung

Der Nachweis von U1-RNP-Antikörpern bei gleichzeitigem Fehlen von dsDNA-Antikörpern und Sm-Antikörpern ist ein obligatorisches Kriterium für die Diagnosestellung einer Mischkollagenose. In Kombination mit anderen antinukleären Antikörpern lassen sich U1-RNP-Antikörper auch bei anderen Kollagenosen wie z.B. dem systemischen Lupus erythematodes oder der Sklerodermie nachweisen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)
Teilen

6.955 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: