Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Thrombendarteriektomie

Synonym: TEA
Englisch: thromboendarterectomy

1 Definition

Unter einer Thrombendarteriektomie versteht man die operative Rekanalisierung von Blutgefäßen, die durch eine Embolie oder Thrombose verschlossen wurden.

2 Methode

Als therapeutische Verfahren stehen folgende Methoden zur Verfügung:

Bei einer Thrombendarteriektomie wird die Arterie freigelegt und eröffnet. Der Thrombus wird mit Hilfe eines Dissektionsspatels oder eines Ring-Strippers (retrograde Ringdesobliteration) zusammen mit dem Endothel entfernt. Gegebenenfalls wird der Gefäßabschnitt zusätzlich durch das Einnähen eines spindelförmigen Venen- oder Kunststoffpatches erweitert (Erweiterungsplastik).

3 Indikationen

Die Thrombendarteriektomie kann bei segmentalen oder längerstreckigen Gefäßverschlüssen eingesetzt werden. Für die Prognose ist die Länge des Verschlusses und die Ausschälbarkeit des Intimazylinders wichtig. Zu den möglichen Indikationen zählen:

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.78 ø)
Teilen

100.909 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: