Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tertiärfollikel

1 Definition

Der Tertiärfollikel ist ein Reifungsstadium des Ovarialfollikels.

2 Histologie

Tertiärfollikel zeichnen sich durch das Auftreten einer Follikelhöhle (Antrum folliculi) aus, die mit einer Hyaluronsäure-reichen Körperflüssigkeit, dem Liquor folliculi, gefüllt ist. Die Eizelle ist von Granulosazellen umgeben, die sich als Eihügel (Cumulus oophorus) in die Follikelhöhle vorwölben.

Das die Follikelhöhle umgebende Bindegewebe differenziert sich in eine Theca interna und Theca externa. Die gefäß- und zellreiche Theca interna produziert Testosteron, das in den Granulosazellen durch Aromatasen zu Estradiol umgesetzt wird.

Durch weitere Reifung und Größenzunahme entstehen aus den Tertiärfollikeln die Graaf-Follikel, die das letzte Follikelstadium vor der Ovulation sind.

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3 ø)

10.399 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: