Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Syndesmose

von griechisch: syn - zusammen, desmos - Band
Synonyme: Syndesmosis, Bandhaftung
Englisch: syndesmosis

1 Definition

Bei der Syndesmose handelt es sich um ein unechtes Gelenk, bei dem zwei Knochen durch straffe, kollagene oder elastische Bindegewebsfasern verbunden sind.

2 Anatomie

Die Syndesmose gehört zu den bindegewebigen Knochenverbindungen (Articulationes fibrosae). Sie besteht aus einer mehr oder weniger breiten Bindegewebsmembran, die meist auch als Ursprungsfläche für Muskeln dient. Im Gegensatz zu den hyalin verbundenen Synchondrosen werden Syndesmosen überwiegend auf Zug beansprucht.

Man findet Syndesmosen unter anderem:

Tags:

Fachgebiete: Allgemeine Anatomie

Lieber Gast, vielen Dank für den Kommentar. Es handelt sich hierbei laut Lehrbuch um ein unechtes Gelenk. Mit freundlichem Gruß Hannah Schulten
#2 am 13.01.2017 von Hannah Theresa Schulten (Mitarbeiterin von DocCheck)
Gast
Achtung! Dieses Gelenk ist eine Amphiarthrose, zählt somit zu den echten Gelenken!
#1 am 05.01.2017 von Gast (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

27 Wertungen (3.7 ø)
Teilen

91.845 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: