Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Suprahyale Muskulatur

Synonyme: obere Zungenbeinmuskulatur, suprahyoidale Muskulatur, Mundbodenmuskulatur
Englisch: suprahyoid muscles

1 Definition

Als suprahyale Muskulatur bezeichnet man die Skelettmuskeln, die von kranial her kommend am Zungenbein (Os hyoideum) ansetzen, sich also oberhalb (superior) des Zungenbeins befinden.

Die Muskulatur unterhalb des Zungenbeins bezeichnet man als infrahyale Muskulatur.

2 Einteilung

Die suprahyale Muskulatur bildet die muskuläre Grundlage des Mundbodens. Zu ihr zählen folgende Muskeln:

3 Topografie

In Trigonum submentale liegt der Venter anterior des Musculus digastricus oberflächlich zu den tiefer liegenden Mm. mylohyoideus und geniohyoideus. Der Venter posterior des Musculus digastricus und der Musculus stylohyoideus laufen parallel in anterior-inferiore Richtung am hinteren Rand des Trigonum submandibulare entlang, bevor die Zwischensehne des Musculus digastricus das am Os hyoideum ansetzende Ende des Musculus stylohyoideus perforiert und daraufhin mit dem Venter anterior weiter in Richtung Mandibula verläuft.

4 Funktion

Die suprahyale Muskulatur unterstützt die Kieferöffnung und den Schluckakt. Sie fixiert bzw. hebt das Zungenbein und zieht es nach vorn.

Fachgebiete: Anatomie, Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

27 Wertungen (3.56 ø)
Teilen

82.623 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: