Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Subchondrale Sklerose

Synonym: subchondrale Sklerosierung
Englisch: subchondral sclerosis

1 Definition

Die subchondrale Sklerose ist eine radiologisch erkennbare Verdichtung des Knochengewebes unter der Knorpelschicht eines Gelenks. Sie gehört zu den Arthrosezeichen.

2 Pathogenese

Die subchondrale Sklerose entsteht durch eine vermehrte intraossäre Druckbelastung im Gelenkbereich. Der Knochen reagiert auf die Belastung im Rahmen der funktionellen Adaptation mit einer Vermehrung und Verdichtung der Knochenmasse. Der lokal erhöhte Kalziumgehalt führt zur verminderten Strahlentransparenz im Röntgenbild.

3 Klinik

Die subchondrale Sklerose ist das morphologische Substrat einer erhöhten Gelenkbelastung. Es lässt sich nicht mit der übrigen klinischen Symptomatik korrelieren.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

8 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

49.739 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: