Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sternalpunktion

Englisch: sternal puncture

Unter Sternalpunktion versteht man den Einstich in das Knochenmark des Sternum unter Lokalanästhesie mittels einer Biopsienadel mit Arretierplatte. 

Die Sternalpunktion ist heute weitgehend durch die Beckenkammpunktion ersetzt und dient vor allem der Gewinnung von Knochenmark zur zytologischen Untersuchung. In Notfallsituationen besteht auch die Möglichkeit der Bluttransfusion über eine Transfusionskanüle im Knochenmark. 

Risiko der Sternalpunktion ist das Durchstechen des Knochens mit Punktion der dahinterliegenden Herzräume oder der Pleura.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)
Teilen

8.786 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.666 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH