Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Staphylococcus saprophyticus

1 Definition

Beim Staphylococcus saprophyticus handelt es sich um ein grampositives Kokken-förmiges Bakterium aus der Gattung der Staphylokokken.

2 Eigenschaften

Staphylococcus saprophyticus kann überleben in der Luft, im Boden, in Staub, Tierkadavern und Milchprodukten. Die Bakterien kommen in Form von Tetraden oder "paketförmig" vor.

3 Medizinische Bedeutung

Staphylococcus saprophyticus ist ein häufiger Erreger unkomplizierter Harnwegsinfektionen, die bei der Frau als Urethritis und/oder Zystitis, beim Mann als unspezifische Urethritis verlaufen.

Häufig entsteht eine Zystitis mit Staphylococcus saprophyticus nach dem Geschlechtsverkehr, in Anlehnung daran ist das Bakterium auch als Erreger der sogenannten Honeymoon-Zystitis bekannt geworden.

Staphylococcus saprophyticus ist in den meisten Fällen sensibel gegenüber Cotrimoxazol.

4 Labordiagnostik

Staphylococcus saprophyticus ist im Gegensatz zu anderen koagulasenegativen Staphylokokken-Arten Novobiocin-resistent. Diese Eigenschaft wird als Unterscheidungsmerkmal bei der Erregeridentifizierung verwendet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

26.745 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: