Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Spinocerebellum

Synonyme: Spinozerebellum
Englisch: spinocerebellum

1 Definition

Das Spinocerebellum ist ein Teil des Kleinhirns (Cerebellum), welcher überwiegend Afferenzen aus den Fasern des Rückenmarks (Medulla spinalis) erhält. Es bildet den größten Teil des phylogenetisch zweitältesten Kleinhirnabschnitts, des Paleocerebellums.

2 Anatomie

Das Spinocerebellum setzt sich aus dem Kleinhirnwurm (Vermis cerebelli) und der paravermalen Zone zusammen. Afferenzen vom Rückenmark informieren über die Stellung der Extremitäten, des Rumpfes und des Muskeltonus. Sie stammen aus dem Tractus spinocerebellaris anterior, dem Tractus spinocerebellaris posterior und dem Tractus cuneocerebellaris. Die Efferenzen des Spinocerebellums gelangen nach Verschaltung in den Kleinhirnkernen über den Pedunculus cerebellaris superior zum Nucleus ruber und zur Formatio reticularis.

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)
Teilen

10.505 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: